23.10.2017 02:53

2009 Politischer Unternehmerabend szon

Politischer Unternehmerabend am 18.09.09 in Ahausen
Unternehmer kritisieren vor allem bürokratische Hürden
aus: Schwäbische Zeitung online, www.szon.de, 21.09.09

BERMATINGEN - Rund 70 Interessierte sind am Freitag der Einladung des CDU-Ortsverbands Bermatingen zum Unternehmerabend bei der Ziegler Feinwerktechnik GmbH gefolgt. Als Referenten standen unter anderem Professor Dr. Johannes Boneberg und der Landtagsabgeordnete Dr. Reinhard Löffler Rede und Antwort.

Alle Hände voll zu tun hatte Moderator Jürgen Schäfer, CDU-Stadtverbandschef aus Friedrichshafen, bei dem dreieinhalbstündigen politischen Unternehmerabend gemeinsam mit den anwesenden Selbstständigen die vielen Fragen und Anmerkungen zu bündeln. Am Beispiel des florierenden mittelständigen Familienbetriebs der Ziegler-Brüder Hubert, Markus und Peter setzten sich die Anwesenden kritisch mit der aktuellen politischen Situation ihres Standes auseinander.

Vor allem die großen bürokratischen Hürden, die es zu überwinden gilt, um an Fördermittel zu gelangen, stieß den Unternehmern sauer auf. Jungunternehmer Andreas Jäger sowie Vertriebsleiter Markus Ziegler kritisierten in dem Zusammenhang auch die ungleiche Verteilung von Subventionen und forderten hierfür eine radikale Reform. Karl Volz, Elektrotechnischer Unternehmer, sprach sich genau wie Bürgermeister Martin Rupp für Gewerbeflächen unmittelbar vor Ort aus, um Kleinstbetrieben eine wirtschaftliche Chance zu geben.

Reinhard Löffler, wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, bezeichnete den Mittelständler als "Esel der angeschlagenen deutschen Wirtschaft, der den Karren aus dem Dreck ziehen muss". Für Löffler liegt die Ursache für die hohe Zahl an Insolvenzen bei kleinen und mittelgroßen Betrieben nicht am System der freien Marktwirtschaft. Vielmehr müsse der Staat den Bürgern und Unternehmern von Anfang an mehr Geld überlassen.

Gleichwohl forderte er, wie auch CDU-Direktkandidat Lothar Riebsamen, die Unternehmer auf, selbstbewusst aufzutreten, Ansprüche einzufordern und sich zum Beispiel bei den Handelskammern kostenfrei über die vielen Fördermöglichkeiten zu informieren. Löffler kritisierte auch das fehlende betriebswirtschaftliche Know-how, woran viele junge Unternehmen seiner Meinung nach scheiterten. Er empfahl, die beratenden Coaching-Systeme des Landes besser auszunutzen.

Auch Professor Boneberg von der Universität Konstanz setzte auf ein Mehr an Information für Bürger und Unternehmer. In einem Kurzvortrag über Nano-Technologien stellte er Risiken , aber auch die positive Bedeutung der Technologien der ultrafeinen Teilchen für die Wirtschaft heraus. Er beschwor die Selbständigen, die Vielzahl an schnellen Möglichkeiten wie zum Beispiel in der Materialfehleranalyse, Präzisionsoptik oder Beschichtung zu nutzen. Von der künftigen Regierung wünschte sich der Physikprofessor "mehr Weitblick" und frühzeitige Unterweisung von Kindern in naturwissenschaftlichen Fächern.







© CDU Ortsverband Bermatingen 2017