23.10.2017 02:54

2008 Wanderwegenetz Bermatingen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

CDU-Ortsverband im Wanderwegenetz Bermatingen  mit Franz Brändle unterwegs

Das Bermatinger und Ahauser Wanderwegenetz erkundschaftete der CDU-Ortsverband bei seiner Herbstwanderung mit Karl Brändle. Die Wanderung führte zur Kirche des ehemaligen Beginenklosters Weppach und zurück durch den Oberwald.In Weppach hatte Karl Volz eine Stärkung mit Kaffee und Kuchen vorbereitet. Franz Brändle, Mitglied er Bermagenda-Gruppe Rad- und Wegenetz erläuterte anhand einer Übersichtskarte, wie das ausgeschilderte Wegenetz verläuft und welche Überlegungen für dessen Ausweisung maßgeblich waren. Diese Untersuchungen liegen zwar einige Jahre zurück, trotzdem war es interessant, Einzelheiten dazu zu erfahren.  Mit der Beschilderung des Wanderwegenetzes beteiligte sich die Gemeinde Bermatingen an einer gemeinsamen Aktion mehrerer Nachbargemeinden, die das Ziel verfolgte, das Wegenetz einheitlich zu gestalten. Die Gemeinderäte hatten den Beschluss zur einheitlichen Ausschilderung und Kartierung gefasst, die Bermagenda-Gruppe hatte interessante Wege und Pfade ausgesucht und in vielen ehrenamtlichen Stunden beschildert.  Allerdings erschließen sich diese attraktiven Wanderwege nur Insidern: Zwar sind die Rundwege sei Jahren beschildert, aber die Übersichtskarte für Bermatingen fehlt noch. Ortskundige Wanderfreunde hatten sich bereits 1998 zusammengetan, um auf der Grundlage der alten Beschilderung neue Rundwege auszuweisen, erläuterte Franz Brändle. Im Jahr 2000 formierte sich der Bermagenda-Arbeitskreis Rad- und Wanderwegenetz, dieser suchte schöne Routen aus und konzipierte die Beschilderung und führt sie auch durch. 300 Schilder mussten für Rundwege angefertigt werden. Das zugeschnittene Blech, von Robert Müller Metallbau Bermatingen gespendet, wurde von der Bermagenda-Gruppe weiterverarbeitet: entgratet, gebohrt, mit Folie beklebt, in vielen freiwilligen Helferstunden wurden 60 Holzpfähle ihn den Waldboden gerammt und die Schilder angebracht. Hinzu kamen die Alupfähle für die zwischenzeitlich konzipierte Beschilderung der regionalen Wanderwege, wie dem Jubiläumsweg. So entstand das Wanderwegenetz mit erholsamen Rundgängen zu schönen Aussichtspunkten und historischen Orten  rund um Bermatingen und Ahausen. Erholungssuchende Touristen, aber natürlich auch Einheimische oder Zugezogenen können auf 8 Rundwegen unterschiedlicher Länge mit insgesamt 60 km spazieren oder wandern.  In ihren Grußworten dankten Carola Uhl, CDU-Ortsvorsitzende und Karl Volz, CDU-Gemeinderat Franz Brändle für sein Engagement in Sachen Wanderwegen. Zur Sprache kam, dass der Wanderführer über eine Patenschaft der TVB Männerriege sich ohne großen Aufhebens um s’Peterbrünnele im Oberwald kümmert, dessen Auslauf von ihm gereinigt wird und das Unkraut entfernt wird. Ebenso hat er sich der fast in Vergessenheit geratenen Wassertretstelle Richtung Wangen angenommen. Lobend hervorgehoben wurde des Weiteren die Spende der Wegeschilder durch das CDU-Mitglied Robert Müller.







© CDU Ortsverband Bermatingen 2017